Das Modell der Satelliten

Das Geschäftsmodell von Sabine Hauswirth entspricht dem von ihr entwickelten Satellite-Core-Modell (SC-Modell). Es dient zugleich als Role Model für die nachfolgende Generation zur Erzielung von Einkommen und selbstbestimmter Rente bei gleichzeitig positiver Lebensgestaltung. Was es nicht ist: weder ein Chakka-Event noch eine Geld-Maschine, sondern einfach nur ein Entwicklungs-Modell, um aus dem eigenen Potenzial unter Realitätsbezug mögliches Einkommen zu schaffen. Dabei ist auf Sicherheit und damit die Existenzsicherung ganz bewusst durch einen sogenannten FOKUS-Satelliten geachtet: entweder als Angestellter oder als Selbständiger gibt es diesen Bereich, aus dem regelmäßiges Einkommen generiert werden kann. Die zusätzlichen Potenziale sind dabei Übungs- und Trainings-Feld, woraus bei entsprechendem Zeiteinsatz dann weitere Schritte erfolgen können: entweder tatsächlich Einkommen oder aber Instrument für ganzheitliches Training sowie Motivation (Freude am Tun).

1+4= ONE

Das Grund-Prinzip des Modells ist, das eigene Potenzial vielfältig, und auf jeden Falll voll integriert auszuschöpfen und dabei einen effizient-strukturierten Ansatz (1+4=ONE, siehe weiter unten beschrieben) weiter zu entwickeln, zu verfeinern und zu verwirklichen. Im Grund-Prinzip beinhaltet ist, während der Entwicklung nicht-funktionierende Satelliten aufzugeben oder zurückzustellen.

Dabei wird ein Fokus (SATELLIT FOKUS) gewählt. Dieser FOKUS kann die Tätigkeit und entsprechendem Einkommen aus Angestelltenverhältnis oder Selbständigkeit sein. Weitere Potenziale sind die sonstigen Satelliten (SATELLIT), die entweder zusätzlich zum Fokus je nach Zeit betätigt werden oder aber als FOKUS zur Vorbereitung der SATELLITEN dienen. Ziel des Modells ist einerseits als Trainingsprogramm die Förderung von vernetzten Denkens, Einfallsreichtum und Geschwindigkeit. Warum? Im Zeitalter der digitalen Transformation werden Veränderungsprozesse immer schneller und wir Menschen immer mehr damit konfrontiert. Um dies besser zu bewältigen, wird zunehmend Vielfalt-Training, das der selbst regulierten neuronalen Plasizität und Neurogenese und somit der besseren Verarbeitung von Veränderung im Außen dient. Weil es auch eine nicht auf Freiwilligkeit basierte neuronale Plastizität des Gehirns zur Manipulation von Menschen gibt (Gehirnwäsche, Sklaven- und Menschenhandel, Traumatisierung jeglicher Art usw.), muss diese Unterscheidung an dieser Stelle deutlich gemacht werden.

Auf der anderen Seite soll es auch als Einkommens- und Geschäftsmodell dienen können: mit dem eigenen Potenzial und in Vielfalt strukturiert Einkommensquellen zu erschließen, die auch passives Einkommen (durch Outsourcing oder skalierbare Produkte) ermöglichen. Insoweit ist dies auch ein innovatives Altersvorsorge-Modell, weil intelligent das Potenzial in skalierbare Einkommens-Quellen eingespeist wird. Beispiel: Autor/Buch, Erfinder/Erfindung, Fotograf/Fotolizenzen, Maler/reproduzierbare Bilder usw.

Das Ergebnis von 1+4 ist immer ONE – in Form von Essenz, Reduktion, Wesentliches, Integrität, Produkt, Idee usw.  – Wer also gute Ergebnisse erzielen möchte, benötigt Entwicklung. Am besten mit der Formel 1 +4.

Vielfalt-Training

Typisch für das Satellite-Core-Modell ist, dass alle Begabungen, Talente und Potenziale als Ressourcen genutzt werden. Und entsprechend strategisch logisch strukturiert umgesetzt sind. Dabei wird bewusst auf das nicht funktionierende Multi-Tasking verzichtet, und anstatt dessen ein Nacheinander-Arbeiten mit Prioritätenbildung gefördert. Dieses Nacheinander-Arbeiten entspricht einerseits einer zeitlichen Struktur, sowie einem Entwicklungs-Prozess, der ganz bewusst eingesetzt, damit die Potenziale auch wirklich als Ressourcen trainiert und verbessert werden: EXPLORE + #feel + #watch + #read + #develop – Das Ergebnis dieses Entwicklungs-Prozesses ist als Output/Produkt, aber auch als Integrität/Einheit und im Prinzip vernetztes Denken = ONE zu sehen. Durch diese Entwicklungs-Stufen wird zugleich Flexibilität ermöglicht – wenn Entrepreneure gezwungen sind, ihr Geschäftsmodell schnell zu verändern, können sie von einem bereits trainierten Satelliten profitieren und diesen ausbauen für neue Geschäftsmöglichkeiten. Durch die Interdependenz einzelner Satelliten können außerdem neue Ideen und Mixes von Angeboten entstehen (Einfallsreichtum durch vernetztes Denken und ‚Crossdesigning‘). Mitarbeiter im Unternehmen trainieren durch die vorgesehenen 1+4-Schritte neue Skills oder werden im Re-Skilling trainiert. Zugleich kann es aufgrund des bewusst vorgesehenen Vielfalt-Trainings Stress reduzieren, Wohlbefinden auslösen sowie Einfallsreichtum fördern. Durch das Training aller Sinne, auch des visuellen Sinnes, werden vernetztes Denken und Bewusstsein durch Wahrnehmung geschult: im Zeitalter der Goldfischaufmerksamkeit wichtiger denn je zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen.

Die Voraussetzungen:

  • die Wertschätzung, dass gute menschliche Entwicklung und Potenzialentfaltung ausschließlich durch Freiheit und die Selbstbestimmung des Menschen möglich ist
  • die freiwillige Entscheidung, ob überhaupt und welche Satelliten wann, wo und wie trainiert werden
  • die Anerkennung jedes noch so kleinen Satelliten als förderfähiges Samenkorn
  • die Haltung, dass Satelliten etwas mit Vielfalt zu tun haben – und die jederzeitige Möglichkeit, sich für einen oder zwei oder zehn Satelliten usw. zu entscheiden, ohne dass eine Bewertung der oft gesellschaftlich typischen Ablehnungshaltung von ‚Bauchladen‘ oder gar ‚Dissoziation/Abspaltung‘ erfolgt: Diversity/Vielfalt ist etwas vollkommen Natürliches und die Natur macht uns dies in vielerlei Hinsicht vor. Selbst eine anfänglich unstrukturierte Vorgehensweise wird zu einem Ergebnis kommen, wenn man an seinem Potenzial und wenn man mit Vertrauen dranbleibt: die Selbstorganisation dynamischer, nicht-linearer Systeme werden nicht nur laut Chaos-Theorie eindeutig bestätigt, sondern die Natur liefert massenhafte Beispiele von Selbstorganisation
  • die klare Abgrenzung gegenüber Manipulationsmethoden an Menschen, die auf nicht selbstregulierte neuronale Plastizität setzen (Gehirnwäsche, Sklaven- und Menschenhandel, Traumatisierung jeglicher Art usw.)
  • Rahmenbedingungen: Stress-#Reduktion (Symbolisch: Glück ist Knäckebrot, siehe das Buch dazu), ansonsten findet Entwicklung nicht statt

Die Vorgehensweise:

Als Fokus-Satellit wird die Haupt-Tätigkeit (oder: die oberste Priorität) gewählt. Der Fokus ist wichtig, weil weder Multi-Tasking noch unstrukturierte Vorgehensweise funktionieren. Der Fokus kann wechseln, wenn er nicht mehr funktioniert oder aus anderen Gründen durch einen ausgebauten Satelliten ersetzt werden kann.

Die Neben-Satelliten werden als Potenziale genutzt, die wiederum in Interdependenz (= wechselseitige Abhängigkeit von Wirkungen) zum Fokus-Satelliten stehen, und diesen idealerweise ergänzen und beschleunigen (‚Crossdesigning‘) sowie Wohlbefinden erzeugen. Dies liegt auch aktuellen Erkenntnissen aus der Gehirnforschung zugrunde, wenn es um Wohlbefinden durch Neurogenese oder die sogenannte „neuronale Plastizität“ geht (effizientes Lernen & Umsetzen, Agilität & Flexibilität, Resilienz, Gesundheit).

Der Einsatz:

Als Modell dient das SC-Modell in Beratungen für Potenzialentwicklung, Talenteförderung sowie Geschäftsfeld– und Einkommensentwicklung. Zugleich ist es ein Beratungs- und Coaching-Tool für Prioritätenbildung und Ressourcen-Einteilung und Effektivität. In Ergänzung kommen weitere Methoden & Entscheidungs-Hilfen zur Vereinfachung und Priorisierung, aber auch als Training der Reduktions-Intelligenz bei Komplexität hinzu.

Zugleich dient das Modell innovativer Altersvorsorge: in Zeiten, wo Rentensysteme und Altersvorsorge-Instrumente in Bedrängnis geraten, werden neue Ideen benötigt. Das Satellite-Core-Modell bietet mit seinem Ansatz der Vielfalt und des Einsatzes des vollen Potenzials die Möglichkeit, unter gewissen Entwicklungs-Schritten das Potenzial so zu verbessern, dass es mittel- bis langfristig Einkommen, auch passives Einkommen, aus vielfältigen Quellen generieren kann. Im Unternehmen ist es Mitarbeiter-Training für Talenteförderung und die Vorbereitung eines Corporate Think Tanks für die laufende Innovation im Unternehmen. Als Entrepreneur ist es die Vorbereitung zum Serial Entrepreneur sowie ein Marketing-Instrument durch das gebildete Uniqueness Design, das Einzigartigkeit & Authentizität darstellt.

Lifetime Modelle & Mehr

Die weiteren Sabine-Hauswirth-Entwicklungen werden als Modelle in unterschiedlichen Bereichen und als Methoden in Coaching & Training angewandt, idealerweise im Bereich Innovations-Kultur, Change & Kreativität für Human Resources Programme. Aufgrund der holistischen und flexiblen Zusammensetzbarkeit einzelner Module können diese unterschiedliche Lebensphasen sowohl im Privat- wie auch im Unternehmensbereich gestalten helfen. Lebensphasen zu gestalten und in Einklang mit beruflicher Tätigkeit zur Erzielung von Einkommen zu bringen wird eines der Herausforderungen der Zukunft werden. Auch deshalb dienen alle Modelle einer Verwirklichung des Szenarios „Lebenslanges Arbeiten/ Lifelong Work“.